Willkommen !

Liebe Kolleg*innen an den Schulen,

wir wünschen euch ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr und hoffen, dass ihr in der unterrichtsfreien Zeit abschalten konntet von den Anstrengungen, die die gegenwärtige Situation in den Schulen uns allen abverlangt. Kurz nach Weihnachten erreichten uns Nachrichten, die wir uns anders gewünscht, aber lange er-wartet haben: „Einzelne Person löste Masseninfektion an Hamburger Schule aus“ titelte der Tagesspiegel aus Berlin am 28. Dezember. Auch lokale Medien berichteten über die mutmaßlich von der Schulbehörde zurückgehaltene Studie zum Infektionsgeschehen an der Heinrich-Hertz-Schule. Erst die Berufung auf das Transparenzgesetz führte zur Veröffentlichung der Studie – allerdings nicht durch die Schulbehörde.

Der GPR kommuniziert seine Kritik an den Maßnahmen zum Gesundheitsschutz, der Arbeitsbelastung, der Informationspolitik und den vielen weiteren Aspekten der derzeitigen Sonderlage in den Dienststellengesprächen und allen Gesprächsrunden aufs deutlichste. Weiterhin wer-den wir aber nicht, wie u.E. angemessen, in die entscheidenden Gremien und Informations- und Entscheidungsprozesse einbezogen. Immerhin konnte der GPR durchsetzen, dass der Arbeitssicherheitsausschuss (ASA) nun endlich mit den von den Gewerkschaften und dem Personalamt verhandelten Kompetenzen zur Steuerung der Gefährdungsbeurteilungen (GBU) ausgestattet wurde. Durch eine Vielzahl von Initiativanträgen konnten wir aber Schwerpunkte im Sinne der Beschäftigten setzen.

Im Folgenden möchten wir über die aktuelle Sachlage im Arbeits- und Gesundheitsschutz informieren, um euch für den Start unter besonderen Bedingungen in eurer Handlungsfähigkeit zu unterstützen.

Weitere Informationen haben wir in den  Corona Sonderinfos und in dem aktuellen GPR-Info Digitalisierung.

veröffentlicht. Die dort erwähnten Anlagen gibt es hier:

Rundschreiben des Personalamtes vom 20.03.2020

ZUVEX-Infoblatt

Wir wünschen beste Gesundheit und verbleiben mit kollegialen Grüßen!

Kontakt:

Tel.: 040 – 42863-2251
Fax: 040 – 427 313 464

E-Mail: gpr@bsb.hamburg.de

für das Personal an staatlichen Schulen